Home / Wissenswertes über BCAAs

Wissenswertes über BCAAs

Um mit dem Bodybuilding erfolgreich zu sein, benötigen Sie nicht nur ein systematisches Training unter professioneller Anleitung, sondern auch eine auf die speziellen Ansprüche des Bodybuilders ausgerichtete Ernährung. Da der Aufbau der Muskulatur hohe Anforderungen an den Körper stellt, genügt eine ausgewogene und gesunde Ernährung allein nicht, um den Bedarf an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien zu decken. Der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln, darunter auch BCAAs, ist unbedingt notwendig.

Was sind BCAAs?
Die Abkürzung kommt aus der englischen Sprache und heißt Branched Chain Amino Acids, auf Deutsch etwa Aminosäuren mit verzweigten Ketten. zu dieser Gruppe zählen die 3 Aminosäuren Valin, Isoleucin und Leucin. Die Substanzen gehören zur Gruppe der essentiellen Aminosäuren und können vom Körper nicht hergestellt werden. Sie müssen von außen zugeführt werden. Bei Durchschnittsmenschen genügt es, BCAAs über die Nahrung aufzunehmen. Da Bodybuilder aber einen überdurchschnittlich hohen Bedarf haben, sollten sie zusätzlich Präparate, die mit BCAA angereichert sind, einnehmen.

Wie wirken BCAAs und welche Vorteile haben sie?
Die Substanzen werden nach der oralen Einnahme direkt über den Darm aufgenommen. Von dort wandern sie direkt in die Muskelzellen. Für den Bodybuilder haben sie drei wesentliche positive Eigenschaften.
– Der Muskelaufbau wird beschleunigt und verbessert, weil die Synthese
der Proteine in den Muskeln angeregt wird.
– Der verstärkte Abbau von Proteinen während einer Diät wird gebremst.
– Es steht mehr Energie für Ausdauerleistung zur Verfügung

Am besten wirken BCAAs, wenn alle 3 Aminosäuren gemeinsam eingenommen werden. Neben den oben erwähnten Vorteilen haben die Aminosäuren noch andere positive Effekte. Sie verzögern zum Beispiel den Abbau von Glutamin im Blut. Glutamin ist eine Aminosäure, die für das Muskelwachstum benötigt wird. Ist davon stets eine ausreichende Menge vorhanden, wachsen die Muskeln schneller. Durch die Einnahme von BCAAs wird zudem der Serotoninspiegel im Blut gesenkt. Serotonin ist ein Hormon, das im Körper hergestellt wird. Eine hohe Konzentration von Serotonin im Blut verursacht Müdigkeit. BCAAs verzögern das Ansteigen der Serotoninkonzentration. Dadurch werden Sie weniger rasch müde und halten beim Training länger durch. Bei der Auswahl der Präparate sollten Sie stets nur auf bewährte Produkte namhafter Hersteller zurückgreifen und die Informationen zu Anwendung und Dosierung genau beachten.

Powered by Yahoo! Answers